Erich

IMG_20180501_081630

Erich ist 65, es geht ihm gut, obwohl: „Es könnten mehr Leute sein!“, sagt er, als ich ihn beim Maiaufmarsch der Roten treffe. Wenigstens sei die Teilnehmerzahl in den letzten Jahren „halbwegs stabil geblieben“. Als noch richtig viele Genossen mitmarschierten, „waren es aber dreimal so viel.“

Erich ist Obmann seiner Sektion im 15. Wiener Gemeindebezirk, die Mitglieder treffen sich jeden Dienstag am Marischplatz im dortigen Sektionslokal, auch im Sommer. Für sechs Euro im Monat ist man mit von der Partie, er kassiert den Mitgliedsbeitrag noch bei ca. 30 Leuten in bar, dann gibt es die berühmten „Markerl“. Im Sektionslokal gibt es jeden Dienstag Wein, Bier, Würstel und Schmalzbrot.

Erich kommt aus einer bürgerlichen Familie, der Vater war Lehrer, „aber ein Roter. Unsere Schmelzsiedlung im 15. Bezirk ist 1920 gegründet worden, das war Bundesgrund. Die Gemeinde hat dort einen der ersten Gemeindebauten hingestellt, und der wurde damals so besiedelt: Zwei Wohnungen hat der Bund vergeben, eine die Gemeinde. Dadurch gab es eine sehr gute Durchmischung.“ Ihre 72 m2-Wohnung lag direkt über dem Sektionslokal, es wohnten darin die Eltern, die Großeltern, vier Geschwister und eine Cousine.

„Dort sind relativ kleine Stiegen mit sechs bis maximal acht Parteien. In den Höfen gab es kleine Gärten, jede Partei hatte einen Anspruch darauf. Mein Großvater hatte dort 1953 vierzehn Obstbäume stehen, Hendl, Hasen. So haben sie den Krieg relativ gut überstanden.“

Nach dem Tod der Mutter hätte er Anspruch auf die Wohnung gehabt, „aber das finde ich nicht ganz okay. Die Familie, die jetzt drin wohnt, braucht sie viel dringender.“ Dass auch viele gut Situierte, darunter viele Genossen, in den Bauten wohnen, „das stört mich“. Er ist für Durchmischung, aber gerecht muss es schon sein.

Seit 2000 wohnt Erich im 7. Bezirk am Spittelberg. Die damals sanierungsbedürftige Eigentumswohnung kostete 1,050.000 Schilling, in heutigem Geld 76.000,- Euro. Ein wahres Schnäppchen fürwahr! „Aber wir wohnen drin!“, sagt er und lacht. „Wir spekulieren nicht damit!“ Ein echter Sozi halt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s