Yassin und Can

Yassin (links) und Can sind 16 Jahre alt, beiden geht es „super“, weil sie endlich wieder auf die Wuchtel drauf hauen können, nach den Wochen ohne Fußball. Sie kommen gerade zum Training des Post SV in Wien Hernals, dort spielen sie auf Kunstrasen, der ist schwieriger zu beackern als natürliches Geläuf. Um das Gelände herum bringen sich gerade Immobilienentwickler in Stellung, man weiß gerade nicht, wie das hier weiter geht. Aber das ist eine andere Geschichte.

Yassin spielt schon seit zehn Jahren Fußball, davon drei Jahre beim Wiener Sportklub drüben. „Da wurde ich Meister“, sagt er stolz. Danach hatte er nicht nur wegen Corona Spielpause, sondern konnte schon zuvor „wegen Knieproblemen sieben Monate nicht spielen, das war zaaach.“ Er spricht bereits wie ein Routinier.

Beide sind klassische „Sechser“, lenken das Spiel nach vorne aus dem zentralen Mittelfeld heraus und schirmen die Verteidigung ab. „Wir sind ein eingespieltes Team“, sagt Yassin, der schneller ist, dafür ist Can „technisch besser, auch kopfballtechnisch.“ Wer sind ihre Vorbilder? Yassin: „Boah, es gibt so viele gute Spieler!“ Can: „Zidane!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s